PRÄNATALE MASSAGEN

 

Eine Massage in der Schwangerschaft hat viele Vorteile für die körperliche als auch für die emotionale Gesundheit der werdenden Mutter.

Durch eine Massage werden Endorphine freigesetzt, die das Wohlbefinden steigern und Stress reduzieren können.
Viele Frauen erleben während der Schwangerschaft Schmerzen im Rücken, in den Hüften und in anderen Bereichen. Eine Massage kann helfen, diese Schmerzen zu lindern, indem sie die Muskeln entspannt und den Blutfluss verbessert.

Auch durch die hormonelle Umstellung bedingten Schwellungen in  Händen, Füßen und Knöcheln können durch eine  Massage reduziert werden, indem sie den Blutfluss verbessert und Flüssigkeiten aus dem Gewebe abtransportiert.
Eine Massage kann dazu beitragen, die Entspannung und den Schlaf zu verbessern, indem sie den Körper in einen entspannten Zustand versetzt und das Nervensystem beruhigt.
Eine Massage dazu beitragen, die Stimmung und das allgemeine Wohlbefinden zu verbessern, indem sie Stress reduziert und Endorphine freisetzt. Dies hilft die emotionale Gesundheit der werdenden Mutter zu stärken und sie auf die bevorstehende Geburt vorzubereiten.

Therapeutin: Martina Graf, Hebamme, EMH®-Expertin

wann: nach Vereinbarung

Kosten:

30 Minuten  – 40 Euro

60 Minuten – 80 Euro

Terminvereineinbarung:

per Mail an martina.graf@hebammenpraxis-herzenskind.de